Navigation
Malteser Demenzkompetenz - Leben mit Demenz

Menschen mit Demenz - Sie lehren uns leben

Jeder Mensch ist einzigartig. Er möchte am Leben teilhaben und sich einbringen,
geachtet und respektiert werden, würdevoll begleitet werden, Trost und Zuspruch erfahren, und sein Leben gestalten. Deshalb arbeiten wir nach der Silviahemmet Philosophie:

Personenzentriert, palliativ, kommunikativ, teamorientiert und gemeinsam mit den Angehörigen.

Wir Malteser in Deutschland haben vielfältige Erfahrungen in der Begleitung und Versorgung von demenziell erkrankten Menschen und ihren Angehörigen - sei es im Haupt- oder Ehrenamt, in den Besuchsdiensten, im Café Malta, in der Ausbildung, in den Einrichtungen der Altenhilfe oder auch in den Fahrdiensten.

Wir verrichten diesen Dienst an den Erkrankten und ihren Angehörigen, weil sie heute in unserer Gesellschaft zu denjenigen gehören, die unserer Unterstützung besonders bedürfen. Wir wollen eine einzigartige Art des Umgangs mit demenziell erkrankten Menschen entwickeln und in der Sorge für sie und ihre Angehörigen unserem Ordensleitsatz gerecht werden, der im besonders bedürftigen Menschen den Herrn selbst erkennt.

Wir sind für die Menschen da - heilend, lindernd, begleitend.

Weitere Informationen

Recht auf Selbstbestimmung

Das Selbstverständnis der Malteser, die Würde des demenziell Erkrankten jederzeit zu beachten, bekräftigt auch der Deutsche Ethikrat in seiner Stellungnahme "... dafür zu sorgen, dass die Selbstbestimmung von Menschen mit Demenz beachtet und gestärkt werden kann." (Hrsg.: Deutscher Ethikrat, Demenz - Ende der Selbstbestimmung?)

Unsere Kultur

"Wir wollen die Bedürfnisse und Perspektiven der uns anvertrauten Menschen wahrnehmen. Wir wollen aus der Sicht der Erkrankten helfen und mit ihren Augen auf unser Handeln schauen." (Dr. Franz Graf Harnoncourt, Krankenhaustagung 2012)

Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax Bank  |  IBAN: DE10370601201201200012  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7