Navigation

Nach dem 2. Malteser Demenzkongress -Jetzt geht es an die Umsetzung

Mit dem 2. Versorgungskongress zum Thema Demenz haben die Malteser die Brücke geschlagen zwischen aktuellen Forschungsergebnissen und den Bedarfen im Alltag - wie das Rheinische Ärzteblatt in einem ausführlichen Artikel berichtet. Von den Experten lernen, was Demenzerkrankte und ihre Angehörige konkret benötigen und wie das gehen kann, war das Ziel. Das Gesamtprogramm des Kongresses, die Expertenvorträge zum Downloaden und einen Überblick über die verschiedenen Workshops, ebenfalls mit Material zum Herunterladen, finden Sie hier.
Jetzt geht es an die Umsetzung!


"In der eigenen Welt gefangen?" - Die Trennung überwinden

2. Malteser Versorgungskongress Demenz 2016 in Duisburg

"Ich bin in meiner Welt gefangen."

Sehen was ist. - Machen was geht.

Wie das gehen kann - die Welt aus den Augen der betroffenen Menschen zu sehen und die aktuellen Erkenntnisse zur Unterstützung und Hilfe einzusetzen -, hörten und diskutierten über 200 Teilnehmer an den beiden Kongresstagen von und mit Referenten aus Deutschland, Schweden und den Niederlanden. Gelegenheit zum Austausch über aktuelle Entwicklungen und eigene Erfahrungen bot das vielseitige Workshop-Programm.

Einen Überblick über die Vorträge und Arbeitsgruppen in Deutsch und Englisch finden Sie im Programmheft, das Sie auch downloaden können. Fotos vom Demenzkongress zeigt unsere Galerie.

Der Kongress wurde vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert.

Malteser - Sehen was ist. Machen was geht.

Es geht meist mehr als wir alle oft meinen und uns und anderen zumuten. Entscheidend ist, dass jemand an uns glaubt, uns etwas zutraut, ohne wenn und aber.

Gerade auch Menschen mit einer Demenzerkrankung brauchen diese positive Unterstützung. Das hilft ihnen in ihrem Alltag, stärkt ihr Selbstvertrauen und schenkt ihnen Lebensfreude.

Wie das gehen kann? Die Malteser zeigen es hier.

Das Buch zur Demenz

Das Buch!

Malteser (Hrsg.): "Mit Demenz leben - Den Alltag gestalten"

Das Leben mit einer Demenzerkrankung ist täglich eine neue Herausforderung. Trotzdem gibt es mehr gute als schwierige Momente - wenn man weiß, worauf es ankommt.

Die Malteser sind schon lange im Bereich der Demenzarbeit unterwegs und haben sich von Silviahemmet inspirieren lassen. Jetzt haben sie ihre Erfahrungen in einem Buch zusammengefasst. Das erste Exemplar - die "Number One" - haben sie Königin Silvia von Schweden persönlich überreicht. 

Das Buch gibt Erkrankten und allen, die sie begleiten, die Möglichkeit, sich ausführlich über das Krankheitsbild inkl. Diagnostik und Therapieangebote zu informieren. Hier gibt es einen ersten Einblick ins Buch.
Das Demenz-Buch der Malteser ist ab sofort im Buchhandel erhältlich. Bestellungen sind beim Verlag allerdings auch  möglich.

Bewegte Bilder

Um in bewegten Bildern einen Eindruck von der Malteserarbeit zu vermitteln, sind eine Reihe von Filmen entstanden, die bei den Publikationen zu finden sind.

 

 

Malteser Blog

06.09.2016
Kontakte: am Anfang einer Demenz wichtig wie Medikamente
Mit dem Malteser Tagestreff „Margarete und Fritz Faber“ in Esslingen-Weil schaffen die Malteser ein in Baden-Württemberg neues Angebot für Menschen in der Frühphase einer Demenz. Während Tagespflegeeinrichtungen, in denen demenziell erkrankte Menschen unabhängig von der Krankheitsphase gemeinsam versorgt werden, schon relativ lange existieren, sind Initiativen speziell für Menschen im Frühstadium der Krankheit noch selten. Mit […]

[mehr]

08.06.2016
Ethisch heikel: Tests an Menschen mit schwerer Demenz
Ist es Zufall oder doch eine Methode zum Durchpeitschen heikler Gesetzesentwürfe? Wir stehen am Vorabend der Europameisterschaft in Frankreich und im Bundestag steht die Vorlage des Bundesgesundheitsministeriums auf der Agenda, nach der künftig Arzneiversuche an Demenzkranken im fortgeschrittenen Stadium zulässig sind. In einem Stadium also, in dem sie in aller Regel nicht mehr einwilligungsfähig sind. Und in […]

[mehr]

11.03.2016
Was ist hilfreich im Umgang mit Demenz? Das empfiehlt die neue S3-Leitlinie
Sie ist so etwas wie der Goldstandard für die Behandlung von Demenzerkrankungen: die S3-Leitlinie. Mittels einer weltweiten Literaturanalyse wird das aktuelle Wissen über demenzielle Erkrankungen erfasst und zusammengetragen; auf dieser Basis geben Deutschlands führende Psychiater, Psychotherapeuten und Neurologen Empfehlungen zu Diagnostik und Therapie bei einer Alzheimer-Erkrankung, einer vaskulären, frontotemporalen oder Lewy Körperchen-Demenz. Anfang 2016 ist […]

[mehr]

Publikationen/Filme

Vorträge zur Arbeit der Malteser, Filme und Materialien finden sich hier im Download-Bereich.

Weitere Informationen

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Ursula Sottong
Fachstelle Demenz
Tel. (0221) 9822-592
E-Mail senden

Leben mit Demenz

Mit der aktuellen Situation der Versorgung von Menschen mit einer Demenzerkrankung befasst sich diese online-Broschüre.

Demenz in der Malteser-Strategie

Die Malteser haben das Thema Demenz im Fokus. An erster Stelle stehen Schulung und Ausbildung der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter. Die Gesamt-Strategie finden Sie als PDF hier.

For all those who are interested in learning about the Malteser Dementia strategy please open the document in English here.

Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax Bank  |  IBAN: DE10370601201201200012  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7