Navigation

Save the date - Demenzkongress 2019

"Mittendrin und trotzdem draußen? - Mit allen Sinnen teilhaben"

3. Malteser Demenzkongress am 13. und 14. September 2019 in Düsseldorf

Anmeldungen zum Kongress sind ab dem 21. Januar 2019 möglich. Weitere Informationen dazu finden Sie ab diesem Zeitpunkt auch hier.

Queen Silvia Nursing Award (QSNA) 2018

Sechs Zukunftsideen für die Pflege:
Finale des Queen Silvia Nursing Award Deutschland 2018
220 Ideen für die praktische Pflege kranker Menschen in stationären Einrichtungen haben junge Pflegekräfte im Rahmen des Queen Silvia Nursing Awards entwickelt. Die besten Ideen aus Deutschland stellten sechs Finalistinnen jetzt in Berlin im Verlagshaus des Springer Medizin Verlagseiner Fachjury vor. In Kürze wird die Gewinnerin des nach der schwedischen Königin Silvia benannten Awards bekannt gegeben.

Hier die Verbesserungsvorschläge:
Katharina Aland vom Ausbildungszentrum für Pflegeberufe Lippstadt ging mit ihrer Idee einer Pflegefee ins Rennen. Dabei soll den Pflegekräften eine Fachkraft als Unterstützung, Ansprechpartner und Organisator vielfältiger Maßnahmen zur Seite gestellt werden. Tatyana Bondartseva von der Evangelischen Altenpflegeschule Oldenburg stellte den Nurse Helper vor, ein spezielles Smartphone für Pflegekräfte. Es soll das Stationstelefon ersetzen, Kommunikation und Dokumentation vereinfachen, Informationen schneller zur Verfügung stellen und vieles mehr. Anne Sundmaeker von der BBS Marienhain Vechta präsentierte ihre Idee einer App, die Neben- und Wechselwirkungen sämtlicher Medikamente anzeigen kann. Franziska Entorf von den Ludwig Fresenius Schulen Stadthagen schlug vor, die Dokumentation per Sprachaufnahme zu vereinfachen. Anette Loeser vom mediCampus Chemnitz schaffte es mit ihrer Idee einer Hygieneklappe ins Finale. Eine ausziehbare Abwurfklappe am Patientenbett soll Reinigung und Entsorgung beschleunigen. Sara Wachs von der Vitos Schule für Gesundheitsberufe Herborn trat mit ihrer Idee an, Pflegekräften per Headset das Stellen von Medikamenten zu erleichtern. Eine Kombination aus Sprachprogramm und -steuerung soll den Ablauf sicherer gestalten und Fehler reduzieren.
Die Bekanntgabe der Siegerin erfolgt rund um den 75. Geburtstag von Königin Silvia von Schweden, den 23. Dezember. Im Frühjahr wird die deutsche Siegerin in Stockholm von Königin Silvia höchstpersönlich den Queen Silvia Nursing Award entgegennehmen.

Hier erfahren Sie mehr zum Award.

Wenn sie mehr über Demenz wissen wollen ...

... geht es hier zum Malteser E-Learning Demenz. Nach einer unkomplizierten Registrierung und dem Einloggen mithilfe des automatisch generierten Passworts lernen Sie die Grundlagen des Krankheitsbilds Demenz und die wichtigsten Demenzsymptome kennen. Sie bekommen praktische Tipps und Sie erfahren, wie Sie mit Menschen mit Demenz in Kontakt kommen und bleiben können. Ihre ganz persönliche "Basiskompetenz" Demenz können Sie sich am Ende in einem kleinen Abschlussquiz beweisen.

Fortschritt für Demenz-Patienten - Abschlussbericht zur Evaluation der Station Silvia

Für Menschen mit einer Demenz ist eine Krankenhaus-Behandlung oft mit einer Verschlechterung der Demenzsymptome verbunden. Dass es auch anders geht, zeigt eine neue Evaluationsstudie des Deutschen Instituts für angewandte Pflegeforschung (DIP). Über drei Jahre begleiteten die Forscher die Versorgung von 400 Patienten auf Station Silvia im Malteser Krankenhaus St. Hildegardis in Köln. Die Studie zeigt: Mobilität, geistige Fähigkeiten und die Alltagskompetenz der Patienten verbesserten sich während des Aufenthaltes dort deutlich.

Ein weiterer positiver Befund: Die überwiegend hochbetagten Patienten wurden nicht am Bett fixiert, um zum Beispiel ihr "Weglaufen“ zu verhindern, wie es vielfach im Krankenhaus noch der Fall ist. Prof. Michael Isfort, stellvertretender Vorstandsvorsitzender des DIP: "Fixierungen sind vermeidbar und keine natürliche Begleiterscheinung einer Krankenhausbehandlung."

Persönliche positive Erfahrungen mit der Versorgung auf Station Silvia hat auch Regina Schmidt-Zadel, die Vorsitzende der NRW-Alzheimer Gesellschaft: "Das St. Hildegardis hat seine Beschäftigten zu Experten zum Thema Demenz geschult und fördert innerhalb des Krankenhauses eine interdisziplinäre Zusammenarbeit aller verantwortlichen Kräfte." Einen außerordentlich guten Eindruck gibt auch die Angehörige einer demenziell Erkrankten wieder, deren Mutter kürzlich auf Station Silvia versorgt wurde.

Hier gibt es den Abschlussbericht als PDF-Download.

Malteser - sehen, was ist, und machen, was geht.

Sehen, was ist, und machen, was geht, ist handlungsleitend für die Arbeit der Malteser. Genaues Hinschauen auf den einzelnen Menschen mit einer Demenzerkrankung und seine vorhandenen Fähigkeiten ist die Grundlage für eine gezielte Förderung der vorhandenen Ressourcen und die Unterstützung der Angehörigen.

Die Malteser zeigen hier und auf den folgenden Seiten, was sie darunter verstehen:
Freude am Leben, gute Momente und Perspektive für Erkrankte wie Angehörige über die Krankheit hinaus.

Das Buch zur Demenz

Das Buch!

Malteser (Hrsg.): "Mit Demenz leben - Den Alltag gestalten"

Das Leben mit einer Demenzerkrankung ist täglich eine neue Herausforderung. Trotzdem gibt es mehr gute als schwierige Momente - wenn man weiß, worauf es ankommt.

Die Malteser sind schon lange im Bereich der Demenzarbeit unterwegs und haben sich von Silviahemmet inspirieren lassen. Jetzt haben sie ihre Erfahrungen in einem Buch zusammengefasst. Das erste Exemplar - die "Number One" - haben sie Königin Silvia von Schweden persönlich überreicht.Das Buch gibt Erkrankten und allen, die sie begleiten, die Möglichkeit, sich ausführlich über das Krankheitsbild inkl. Diagnostik und Therapieangebote zu informieren.

Hier gibt es einen Einblick ins Buch, das im Buchhandel erhältlich ist. Bestellungen sind allerdings auch beim Verlag  möglich.

Publikationen/Filme

Vorträge zur Arbeit der Malteser, Filme und Materialien finden sich hier im Download-Bereich.

Malteser Demenz-Blog

Demenz vorbeugen – am besten mit Sport und Bewegung

Text: Larsen Lechler „Regelmäßige körperliche Aktivität ist nach derzeitigem Wissen vermutlich die beste Alzheimerprävention – besser als...

[mehr]

Kein Recht auf Reha mit Demenz? So einfach geht es nicht!

Auch Menschen mit Demenz können sich den Oberschenkelhals brechen und auch sie bedürfen nach der Operation einer stationären...

[mehr]

Gesundheitsminister Spahn will Demenz besiegen. Und in der Zwischenzeit?

„Demenz ist so gut wie nicht behandelbar“. Das sagt jemand, der von Berufs wegen etwas davon verstehen muss: Gesundheitsminister Jens......

[mehr]

Eine Mut machende Geschichte vom Umgang mit Demenz

Arbeiten mit Alzheimer – ein britischer Supermarkt macht’s möglich Es ist eine unglaubliche und unglaublich viel Mut machende Geschichte,...

[mehr]

Weitere Informationen

Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Ursula Sottong
Fachstelle Demenz
Tel. (0221) 9822-4922
E-Mail senden

Silviahemmet

Seit 2009 kooperieren die Malteser mit der schwedischen Stiftung Silviahemmet.

Demenz in der Malteser-Strategie

Die Malteser haben das Thema Demenz im Fokus. An erster Stelle stehen Schulung und Ausbildung der haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter. Die Gesamt-Strategie finden Sie als PDF hier.

For all those who are interested in learning about the Malteser Dementia strategy please open the document in English here.

Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax Bank  |  IBAN: DE10370601201201200012  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7